Seite auswählen

Werde Energieberater bei Ingenieurbüro Matt.

Was ist ein Energieberater?

Schon seit Jahren steigen Energiekosten sowie das ökologische Bewusstsein der Menschen. Mehr und mehr beschäftigt sich die Wirtschaft damit sparsam und nachhaltig mit den, uns zu verfügung stehenden, Ressourcen umzugehen. Deshalb sind Energieberater gefragter denn je.

Die Ausbildung zum Energieberater bzw. die Ausbildung zum Gebäudeenergieberater ist eine Ausbildung in einem Berufszweig mit Perspektive. Heutzutage gibt es nämlich strikte, gesetzliche Regelungen zur Senkung der Energie bei Gebäuden und energiespezifische Vorgaben beim Bau von Neubauten. Energieberater wissen sowohl über die gesetzlichen Vorgaben als auch die neuesten Erkenntnisse im Bereich der Energiewirtschaft und des Energiemanagements Bescheid. Sie sind dazu in der Lage für Kunden  Pläne für Energiesparmaßnahmen und Modernisierungsarbeiten zu erstellen. Darüber hinaus wird dem Energieberater bei erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung die Berechtigung zu staatlich geförderten Beratungsleistungen erteilt.  Auch den sogenannten Gebäudeenergieausweis, dürfen Energieberater ausstellen.

die Ausbildung zum Energieberater oder die Ausbildung zum Gebäudeenergieberater als Fernstudium kann in der Regel jederzeit begonnen werden. Insgesamt dauert der Lehrgang ca. 15 Monate mit einem geschätzten Zeitaufwand von etwa 10 Stunden pro Woche.  Während der Ausbildung erlangen die Studienteilnehmer umfassende Kenntnisse zu den einzelnen Bereichen. Sie erhalten als zukünftiger Gebäudeenergieberater umfangreiches Wissen zu den Themen Energieverbrauch, Wärmedämmung, Energieversorgung, Lüftung und Modernisierung. Noch dazu erwerben sie Kompetenzen, um Kunden zu diesen Themen fachmännisch beraten zu können. Hierzu werden in praktischen Aufgaben Einschätzungen vorgenommen, Pläne entwickelt und die Beratung von Kunden simuliert. Gegen Ende des Kurses erfolgt außerdem eine intensive Vorbereitung auf die Prüfung der Handwerkskammer.

Wer kann Energieberater werden?

Die Ausbildung zum Energieberater bzw. die Ausbildung zum Gebäudeenergieberater ist eine Weiterbildungsmaßnahme, die bei diversen Einrichtungen in der Regel durch Fernkurse absolviert werden kann. Für die Zulassung eines solchen Kurses müssen gewisse berufliche Vorkenntnisse vorhanden sein.

Handwerker

Meister oder Fachkräfte die in einem einschlägigen Handwerksberuf (Dachdecker, Elektrotechniker, Estrichleger, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Glaser, Installateur- und Heizungsbauer, Kälteanlagenbauer, Klempner, Maler und Lackierer, Maurer- und Betonbauer, Metallbauer, Ofen- und Luftheizungsbauer, Parkettleger, Raumausstatter, Rollladen- und Sonnenschutztechniker, Schornsteinfeger, Steinmetz- und Steinbildhauer, Stuckateur, Tischler, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer oder Zimmerer) arbeiten.

Architekten, Innenarchitekten, Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Bauwesen und Maschinenbau.

Führungskräfte aus den Bereichen Immobilienverwaltung sowie für Bau Sachverständige und Haustechnik. Als auch Führungskräften die unter anderem Mitarbeiter von Bauunternehmen oder des Gebäudemanagements sind.

Der Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zum Energieberater bzw. der Ausbildung zum Gebäudeenergieberater erhalten die Absolventen von der jeweiligen Institution ein Abschlusszeugnis. In der Regel enthalten die Zeugnisse auch Informationen über die erbrachten Leistungen. Auf Wunsch stellen die meisten Anbieter auch ein Zertifikat in englischer Sprache. Nach bestandener Prüfung vor der Handwerkskammer erhalten die Teilnehmer außerdem das HWK-Zeugnis „Gebäudeenergieberater“, das die Energieberater dazu berechtigt, Gebäude fachmännisch auf ihren Energieverbrauch zu untersuchen, Gebäudeenergieausweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) zu erstellen und auch Modernisierungspläne zu entwickeln und Kunden infolge sämtlichen Möglichkeiten von Energiesparmaßnahmen zu erläutern.

Ein Beruf mit Zukunft?

Ja, bei Matt. Seit über 20 Jahren setzten wir erfolgreich die Projekte unserer Kunden um. Dabei vertrauen wir auf eine offene Kommunikation, Zuverlässigkeit und natürlich unser Know-How. 

Auch wir brauchen dich. Daher würden wir uns freuen, wenn du als ausgebildeter Energieberater deine Ideen und Ansichten bei uns einbringen kannst.

Experten gehen davon aus, dass in den nächsten Jahrzehnten viele Gebäude vererbt und dann veräußert werden. Um einen guten Kaufpreis zu erzielen, sollte die Energiebilanz in vielen Fällen verbessert werden. Beim Verkauf  oder bei der Vermietung ist außerdem die Ausstellung eines Energieausweises gesetzlich vorgeschrieben, der aller 10 Jahre erneut beantragt werden muss. Zudem müssen auch alte Heizungsanlagen regelmäßig gewartet und nach 30 Jahren entweder ausgetauscht oder modernisiert werden. Immer mehr Ingenieure und Architekten achten schon bei der Planung auf die Energieeffizienz ihrer Bauprojekte.  Des weiteren können Energieberater auch für Kommunen und Unternehmen tätig werden. 

Wir bieten einen modernen Arbeitsplatz und auch im Tagesgeschäft arbeitest Du mit modernster Hard- und Software.Um Deine Mobilität musst Du Dir übrigens keine Gedanken machen. Wir stellen Dir einen Firmenwagen, den Du natürlich auch im privaten Alltag nutzen darfst.
Das hört sich interessant an? Dann schreib uns doch eine E-Mail oder melde Dich telefonisch – wir beantworten gerne Deine Fragen.
Natürlich kannst Du uns auch direkt Deine Bewerbungsunterlagen per E-Mail zukommen lassen. Wir melden uns dann umgehend.

So erreichen Sie uns

Zum Audorfer See 1 | 24782 Büdelsdorf

+49 (0) 4331 - 339 93 70

+49 (0) 4331 - 339 93 99

E-Mail: info@ingbuero-matt.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

14 + 11 =